Jahreshauptversammlung und Ehrungen 2012

Veröffentlicht am 29.02.2012 in Ortsverein

Ein besonderer Abend der SPD in Lauenförde Wichtige Ehrungen bei der SPD Jahreshauptversammlung Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Lauenförde/Meinbrexen. Nachdem Günter Schröder einen ausführlichen Kassenbericht abgegeben hatte, wurde nach Aufforderung der Revisoren der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Desweiteren stand die Wahl eines neuen Kassierers auf der Tagesordnung. Hier wurde Daniela Wiechmann einstimmig gewählt. Außerdem wurde der Vorstand durch Yvonne Häder und Matthias Bergmann als Beisitzer erweitert. Als Seniorenbeauftragter wurde Egon Brekerbohm gewählt. Höhepunkte der Versammlung waren dann zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Günter Schröder,jun. und Walter Wagner geehrt und mit der entsprechende Urkunde und einem Präsent durch die 1. Vorsitzende, Bernadette Buxton aus - gezeichnet. Gleich 6 Mitglieder, davon 4 aus Meinbrexen, konnten für eine 40jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Auch hier gab es die entsprechenden Urkunden mit Präsent. Geehrt wurden : Ingeborg Kasseler, Udo Meyer, Rolf Dempewolf und Erich Klages aus Meinbrexen sowie Ludwig Steinrebe und Erwin Kappmeier aus Lauenförde. Den absoluten Höhepunkt bildeten dann gleich 2 Ehrungen für 65 Jahre Mitgliedschaft. Zunächst hielt Norbert Tyrasa, Samtgemeindebürgermeister, eine ausführliche Laudatio für Günter Schröder, sen., der 1947 der SPD beitrat und auch gleich den Vorsitz übernahm. Unter seinem Vorsitz blühte der Ortsverein auf. Günter Schröder hat in vielfältiger Weise und verschiedener Funktionen sich um die Belange der Gemeinde Lauenförde sehr verdient gemacht. Sein besonderer Einsatz für Gewerkschaft und AWO sei da besonders hervorgehoben. Ihm wurde eine entsprechende Urkunde und ein Präsent von der 1. Vorsitzenden überreicht. Des Weiteren wurde für seine 65jährige Mitgliedschaft der Ehrenbürgermeister der Gemeinde Lauenförde, August Brinkmeier geehrt. Egon Brekerbohm, langjähriger ehemaliger Bürgermeister von Lauenförde, hielt eine entsprechende Laudatio. Hier wurden noch einmal die zahlreichen Ehrenämter beleuchtet: Von 1950 bis 1986 Bürgermeister der Gemeinde Lauenförde. Von 1956 bis 1972 Mitglied des Kreistages Northeim und im Verwaltungsrat der Kreissparkasse. Von 1873 bis 1986 Mitglied des Rates der Samtgemeinde Boffzen. Am 06. März 1980 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen Am 06. Dezember 1985 erhielt August Brinkmeier die Ehrenmedaille des niedersächsischen Städte – u. Gemeindebundes. Schließlich wurde er 1987 zum Ehrenbürgermeister des Fleckens Lauenförde ernannt. August Brinkmeier kann Anfang März seinen 98. Geburtstag begehen. Da er aus verständlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, überbrachten die 1. Vorsitzende Bernadette Buxton und Egon Brekerbohm die Urkunden persönlich. Heute verbringt er seinen Lebensabend im Seniorenheim in Neuhaus. Hocherfreut nahm er die Ehrungen in sehr guter Verfassung entgegen. Bernadette Buxton freute sich, aufgrund der besonderen Verdienste für den Ortsverein der SPD Lauenförde/Meinbrexen Günter Schröder und August Brinkmeier die Ehrenmitgliedschaft des Ortsvereins zu verleihen. Ein reger, konstruktiver Erfahrungsaustausch zwischen Jung und Alt rundete die sehr harmonische Versammlung ab.